Galerien

Login Form

Märchenspieler auf Facebook:

Fidelio auf Facebook:

Ausstellung rund ums Vereinsheim

Ausstellung "Lebendiges Mittelalter" am 30. April 2017

Am Sonntag, dem 30. April 2017 ist es wieder so weit! Ritter, Gauckler, Händler, Spielleute und allerley Volk treffen sich ab 11 Uhr zu einem mittelalterlichen Beisammensein auf dem Platz am Vereinsheim in der Mülheim-Kärlicher Rübenacher Straße.

Das Lager fand erstmals im Frühjahr 2011, 2013 und 2015 statt. Teilnehmer und Besucher hatten dabei jeweils so viel Spaß und Freude an dem Treffen, dass sie spontan eine Wiederholung für 2017 vereinbarten.

Mit dabei sind u. a.:

 

Die Kaufleute vom fernen Thal
Peter, Kathrin, Lisa, Sonja und Dirk sind eine kleine Gruppe von Mittelalter-"Verrückten" und haben eine Gemeinsamkeit: Sie stellen Kaufleute bzw. Händler und deren Angehörige in verschiedenen Epochen des Mittelalters dar.




Draconis Medard

Mit einstudierten Schaukampfstückchen, wie zum Beispiel "Das kleine Tavernenspiel" oder der Ausstellung "Mittelalter zum Anfassen" hatten sie schon einige Male die Möglichkeit ihr Hobby einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. An dieser Stelle seien nur Museen, Schulen und auch Stadtfeste erwähnt, wo sie bei der Gestaltung aktiv mitwirken konnten. D. h., sie sind über den lediglich möglichen Besuch von Mittelalterevents als Gäste hinausgewachsen und versuchen eine sehr viel aktivere Rolle in der Szene zu finden. Deshalb tendieren sie immer mehr zum Lagerleben.

Die Pummelelfen

Sie präsentieren Tavernen- und Marktmusik, Volksweisen, Rauf-, Pfaffen- und Sauflieder, mittelalterlicher Moritaten- und Bänkelgesang, romantische Weisen und Balladen.




Die Rhenser Stadtwache

Joachim Forg und Andreas Janoscha zwei Mittelalterbegeisterte aus Rhens am Rhein, sie besitzen eine beeindruckende Sammlung von Waffen und Rüstzeug.
J. Forg ist zudem der Nachtwächter von Rhens und zeigt bei seinen Führungen die historischen Sehenswürdigkeiten der kleinen Stadt am Rhein.


 

Was erwartet die Gäste noch beim diesjährigen Lager?

  • Zur Mittagsstunde gibt es einen deftigen Eintopf aus der Feldküche
  • Am Nachmittag warten selbstgebackene Kuchen und frischer Kaffee auf die Gäste
  • Natürlich werden ganztags Kaltgetränke angeboten

Kommen Sie also und erleben Sie das "Mittelalter zum Anfassen"!